Kairem Wein & Me(e)hr

Jeder kennt es, man steht vor meterlangen Regalen mit einer schier unendlichen Auswahl an Produkten, doch beim Geschmack kann man sich nur auf das Buchgefühl oder eine zuvor ausgesprochene Expertise verlassen. In Keitum findet nun zum ersten Mal die Kairem Wein & Me(e)hr Tour statt. Bei diesem kulinarischen Spaziergang durch das Kapitäns-dorf Keitum bekommen Gäste die Möglichkeit sich durch die Produktpalette einzelner Winzer, Spirituosenproduzenten und Craftbier-Brauereien zu probieren. Die Aussteller, welche sich allesamt auf der 10. Sylt Gastro Messe dem Fachpublikum präsentieren, möchten ihre exklusiven Produkte natürlich dem Sylter Publikum vorstellen. Die Walking Bar Tour findet einen Tag vor der Messe, am 16. Februar um 18:00 Uhr statt. Start-punkt ist das Gemeindehaus von St. Severin, wo die Teilnehmer nach einer kurzen Ansprache in drei Gruppen aufgeteilt und zu Ihren ersten Stationen geschickt werden. Zu den Genuss-Stationen 2020 gehören das Sünhair by Klaus, Pius‘ Weinbar und der Benen-Diken-Hof. An jedem dieser Anlaufpunkte können die flüssigen Köstlichkeiten von drei bis vier Produzenten probiert und ausgiebig getestet werden. Dazu reicht jeder der gastgebenden Gastronomen kleine kulinarische Köstlichkeiten aus seiner Küche. In ungezwungener Atmosphäre kann so geklönt, geschlemmt und gefachsimpelt werden. Wer möchte zieht dann weiter zur nächsten Station, um dort wieder Neues zu entdecken oder bleibt einfach in der geselligen Anfangskonstellation sitzen und genießt den Abend in nur einem Betrieb. Während der Walking Bar Tour durch Keitum gibt es keine vorgegebenen Laufwege und Zeiten: jeder darf seine Station wechseln wann und wie oft er möchte. Tickets für die Tour durch Keitum gibt es zum Preis von 89,95 € inkl. Vorverkaufsgebühren

Was es zum probieren gibt:

WEINMANUFAKTUR STEFAN BREUER

Moderne Weine, aber mit Tradition. So lässt sich kurz auf einen Nenner bringen, wie Stefan Breuer das Weinhandwerk versteht. Auf seinem Weingut heißt das: in den Boden hinein zu hören und die Mineralität, die er bietet, optimal im Wein zur Geltung zu bringen – das Terroir muss sich durchsetzen. Im Mai 2006 wurde das Weingut von Winzer Stefan Breuer gegründet. Stand im Gründungsjahr noch ein Hektar Anbaufläche zur Verfügung, sind es heute 2 Hektar im Rheingau, 8,5 Hektar in Rheinhessen Ingelheim sowie insgesamt 1,5 Hektar im Piemont (Italien) und im Rioja (Spanien).

stefan_breuer-2018-aktuell

KEHRWIEDER BRAUEREI

Jeder Hamburger kennt die Legende von den Seereisenden, die von ihren Familien mit dem Gruß Kehrwieder verabschiedet wurden. Auch das Team von Kehrwieder ist raus in die Welt gegangen, haben Station in der Karibik, in Süd- und schließlich in Nordamerika gemacht und kehrten schließlich zurück in den Heimathafen, um mitzuhelfen die Biervielfalt zurück nach Hamburg zu bringen. Kehrwieder zählt zur ersten Generation der kreativen Brauereien Deutschlands und ist Gründungsmitglied des Vereins Deutsche Kreativbrauer e.V..

unbenannt

NORGIN

Nicht nur sein Geschmack, sondern auch seine Herstellung macht Norgin einzigartig. Nur die besten Botanicals schaffen es in den Aromakorb und können im Dampf-Infusions-Verfahren ihre Aromen voll entfalten. Für den nordischen Geschmack sorgt dabei vor allem der Queller – ein Gewächs, das auf den Salzwiesen des Wattenmeeres wächst und hunderte Male pro Jahr von der Flut überspült wird. Und da keine Flut, keine Jahreszeit und keine Pflanze ist wie die andere, überrascht jede Flasche Norgin mit ihren ganz eigenen Nuancen. Da bei unserem Gin außerdem alles in small batches und hand crafted hergestellt wird, hat man nicht nur geschmacklich ein wahres Unikat!

WEINHAUS FRANZ HAHN

Ein Traditionsbetrieb in Neuauflage. Franz Hahn – ein Mensch der genau wusste, was er wollte und was er konnte. Der Ideen nicht nur als Ideen sah, sondern es sich zur Aufgabe machte, diese auch umzusetzen. Grund genug für die Familie nicht nur diesen Betrieb weiterzuführen sondern auch diesen Namen zu er-halten. Zuzusehen wie etwas entsteht und wie man aus dem Kleinsten etwas Großes machen kann, das ist das, was fasziniert, Groß und Klein. Das war der Antrieb hier zu entstauben und die Grätsche zwischen Tradition und Moderne zu wagen – Spagat kann nicht jeder!Bewusst für das Entstauben entscheiden. Altes erhalten – Neues mit ins Boot holen und vereinen.

VILLA CAVICIANA

Im Latium, das zu den traditionsreichsten Anbaugebieten Italiens gehört, wird schon seit der Antike Wein pro-duziert. Doch nicht nur edle Reben zeichnen die Region aus. Es gibt noch viel mehr Köstliches zu entdecken, wie ein Besuch der Villa Caviciana zeigt. Doch selbst Weinkenner und Feinschmecker haben diese Region Italiens nicht gleich im Sinn, wenn es um hochwertige Weine, Olivenöle oder Feinkost geht. Dabei blickt das Latium – dessen bedeutendste Stadt Rom wiederum jeder kennt – auf eine sehr lange Geschichte zurück. In dieser ursprünglichen, italienischen Landschaft werden die Weinberge bearbeitet, die Trauben von Hand verlesen und vor dem Keltern sorgfältig selektiert. Traditionelle Handwerkskunst, neuestes Hightech-Wissen und modernste Technik unterstützen den Kelterprozess und die Vinifizierung – mit großem Erfolg. Dies zeigt sich in den vielen Auszeichnungen, die die Weine der Villa Caviciana bis heute erhalten haben. Neben dem Weinbau produziert Villa Caviciana landestypische Produkte, wie zum Beispiel Speck, Schinken, Salami vom Mangalica Wollschwein und vor allem Olivenöl.

HGP SAN POLO

Exklusiv sind die Weine der Bodega & Viñedos San Polo SAICA, Mendoza, Argentinien bei HGP San Polo im Sortiment.Gegründet wurde die HGP San Polo Handelskontor GmbH 2011 als Im- und Exportunternehmen für Weinen der Bodega & Viñedos San Polo S.A.I.C.A. in Mendoza, Argentinien. Außerdem gehören auch der Export von deutschen und europäischen Weinen nach Argentinien und andere südamerikanische Länder zu Ihrem Geschäft.

benen-diken-hof-mit-silhouette

2020 präsentiert sich der Benen-Diken-Hof Keitum zur premiere des Kairem Wein & Me(e)hr Pfad. Im Restauratnt des Benen-Diken-Hof serviert das Restaurantteam das Beste, was die Nordsee vor Sylt kulinarisch zu bieten hat: Austern aus List, Kabeljau, Kaisergranat, Krabben oder Steinbutt. Neben frischem Fisch stehen Fleisch aus der Region und innovative vegetarische Gerichte auf der Karte. Das Küchenteam legt dabei großen Wert auf eine frische und gesunde Küche voller nordischer Aromen.

pius

Wer das alte Friesenhaus am Keitumer Grünen Kliff betritt, wird mit einer warmen und freundlichen Atmosphäre empfangen. Der „schweizer Sylt-Friese“ lagert hier in seiner Weinwirtschaft um die 250 Weine und schenkt, neben seinem Kampener Restaurant in diesem Meetingpoint für Weingenießer, zusammen mit seinem Team um Halina Schröder, etwa 35 offene Weine aus. Das urgemütliche und ganz besondere Eigengewächs im Herzen Keitums lädt neben den guten Tropfen auch zu Flammkuchen, schweizer Ofenkäse, Schinken und Antipasti ein. Auch Naschkatzen kommen bei Schokolade, Crème Brûlée und weiteren süßen Verführungen auf Ihre Kosten

snhair_sw

Das Restaurant Sünhair (friesisch für Wohlsein) ist seit fast 20 Jahren ein fester und beliebter Bestandteil der Keitumer Gastronomie. Astrid und Klaus Kahle haben im Jahr 2018 als neue Betreiber vieles vom Bewährten und Beliebten des klassischen Stils übernommen, jedoch viele kleine Details mit Ihrem persönlichen, innovativen Stil verfeinert. Herausgekommen ist dabei ein traditionelles Konzept, welches modern und stilvoll interpretiert wird. Kommen Sie doch einfach mal vorbei und überzeugen Sie sich selbst. Egal ob im gemütlichen Restaurant oder im Freien auf der großzügigen, sonnenbeschienenen West-Terrasse – dem einzigartigen Sünhair-Charme kann sich keiner entziehen